Kirschstrudel

24. June 2014
Label: rezepte

Kirschenzeit, ahoi! Wenn ihr auch einen Kirschbaum mit meega viel Kirschen habt und schneller als die Vögel seid, dann hab ich ein Rezept für euch, welches selbst kreiert und sogar noch mega lecker ist! :D Natürlich könnt ihr die Kirschen auch einfach pur genießen. So wie ich das vor hatte… aber 2 Kilo Kirschen und Bauchschmerzen später hab ich mir gedacht: “Neeee, lieber nicht.” :D

Daraufhin folgte dann, zu euren Glück, ein neues Rezept (welches keine Bauchschmerzen bereitet – außer vielleicht ihr esst alles auf einmal. :D). Ein Kirschstrudel, ja genau, nicht APFELstrudel, sondern Kirschstrudel. Ich weiß nicht ob das jemand auch schonmal auspobiert oder gegessen hat aber ich sag euch – es ist mega lecker! Genau wie zum Apfelstrudel, passt auch zu dieser Variation Vanillesoße oder Vanilleeis oder beides!

Zutaten für einen Studelteig:
150 g Mehl
1 Ei
3 TL Öl
1 Prise Salz
50 ml Wasser

Zutaten für die Füllung:
500 g Kirschen, entsteint
1 Pck. Vanillezucker
1 EL Zitronensaft
50 g Zucker
3 EL Mandeln + zum Bestreuen

Zubereitung Strudelteig:
Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Mit den Händen dauert das ca. 10 Minuten und in der Rührmaschine mit dem Knethacken ca. 5 Minuten. Den Teig zu einer Kugel formen, mit Öl einpinseln und 45 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

Zubereitung Füllung:
Die entkernten Kirschen zusammen mit den übrigen Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen.

Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze aufheizen. Auf einem gut bemehlten Tuch den Strudelteig zu einem Rechteck ausrollen und mit den Händen nochmals größer ziehen. Die Füllung draufgeben, so das außenrum ein Rand von etwa 3-4 cm entsteht. Strudel an der langen Seite vorsichtig mit Hilfe des Tuchs aufrollen und die Seiten nach unten einschlagen. Mit Butter oder Eigelb bestreichen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backbleck legen und etwa 30 Minuten backen, bis er goldbraun ist.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und beim Vernaschen!

Anonymous antworten Abbrechen