Valentins-Cupcakes

10. February 2013
Label: rezepte

Okay, okay. Ruhig bleiben :) Ich weiß, ihr habt in letzter Zeit bestimmt schon unendlich viele Valentinstags-Posts gesehen/gelesen.. aber ich wollte euch einfach ein paar süße kleine Ratz-Fatz-Cupcakes, die dafür geeignet sind, zeigen.

Valentinstag finde ich wird sowieso totaaal überbewertet.. das ist so ein totales Kommerzding. Ich hasse sowas. Da kaufe ich ja schon aus Prinzip nichts. Punkt. Aber trotzdem wird man von der ganzen Liebelei an diesem Tag ja doch irgendwie mitgerissen.. Deshalb dachte ich mir, ich back einfach ein paar Cupcakes, verpacke sie süß und hab somit auch etwas um nicht ganz ohne dazustehen :) Ist finde ich auch eine tolle Last-Minute-Idee, da man die Zutaten für Cupcakes oder simple Muffins ja eigentlich immer Zuhause hat, oder nicht? :)


Eigentlich sollten es ja die berühmt, berüchtigten “Red Velvet Cupcakes” werden.. Aber iirgendwie.. ist da was schief gelaufen. Entweder hatte ich zu wenig Lebensmittelfarbe oder zu viel Kakao oderoderoder, wie auch immer. Hier hab ich für euch das Originale Rezept und hoffe, dass es vielleicht bei euch so klappt, wie es soll :) Also vorsichtshalber mal mehr Lebensmittelfarbe einkaufen und eventuell weniger Kakao(?).. Hat da jemand mehr Erfahrung mit? Und vielleicht den einen oder anderen Tipp für mich? :)

Zutaten für 24 Cupcakes:
2 Eiweiß
rote Lebensmittelfarbe
1/2 Pck. Vanillezucker
100 g Mehl
100 g Zucker
1 Pck. Backpulver
1 TL Kakao
1 Prise Salz
30 g Butter
30 ml Sonnenblumenöl
60 ml Buttermilch

Zutaten für das Frosting:
200 g weiße Kuvertüre
270 g Frischkäse
70 g Butter
Bittermandelaroma

Zubereitung:
Teig:
Muffinform mit Papierförmchen auslegen. Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Eiweiße mit dem Vanillezucker steif schlagen (Das Eigelb wird nicht mehr benötigt). Mehl, Zucker, Backpulver, Kakao und Salz vermischen und mit Öl, Butter und der Lebensmittelfarbe glatt rühren. Die Buttermilch zugeben und alles gut vermischen. Nun den Eischnee unterheben.

Die Cupcakeförmchen mit etwa zu 2/3 mit dem Teig befüllen. Ca. 20 Minuten im Ofen backen und anschließend erkalten lassen.

Frosting:
Die Kuvertüre zum Schmelzen bringen und abkühlen lassen, bis sie nicht mehr warm, aber noch flüssig ist. Butter und Frischkäse glatt rühren und die Kuvertüre hinzufügen. Nun nach Belieben mit Bittermandelaroma abschmecken. Sollte das Frosting zu weich sein, einfach im Kühlschrank etwas herunterkühlen. Die Cupcakes mit dem Frosting bestreichen.


Ja, sie sind nicht rot, wie gesagt.. irgendwas hat nicht so geklappt wie es sollte..
Aber ihr habt bestimmt diese tollen Wertmarken mit “Liebe”, “Glück” und “Kuss” entdeckt, nicht? :) Sie sind von hier: Feine Billetterie. Ich finde sie total genial, so simple und doch so besonders.

Diese Wertmarken gibt es auch noch mit ganz vielen weiteren Aufschriften, wie “Einladung”, “Danke”, “Gutschein”, und vielem mehr. Schaut selbst! :) Es ist für jeden Anlass etwas dabei. Ihr könnt z. B. “Einladung” als Überschrift auf (ja was wohl?) eure Einladungen kleben, oder “Danke” auf eine Tafel Schokolade oder “Kuss” am Ende eines Briefes, … eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! :)


Wenn ihr aber doch Valentinstags-Verliebte seid, könnt ihr euch auch mal hier bei, Maisons du Monde umschauen, dort findet ihr super süße Geschenke :) Ich zum Beispiel finde ja Bilder was ganz tolles und persönliches und um die noch ein wenig aufzuwerten hab ich ganz, ganz tolle Bilderrahmen, wie z. B. diesen Aufstell-Bilderrahmen Clé des champs gesehen. :)

Ich wünsche euch viel Spaß beim stöbern und einen ganz, ganz tollen Valentinstag mit euren Liebsten! :)

Wie steht ihr zum Valentinstag? Verschenkt ihr an dem Tag was, oder macht ihr etwas ganz Besonderes – wenn ja, was? Habt ihr Ideen?

5 Antworten auf Valentins-Cupcakes

Einen Kommentar hinzufügen